Pasta Salvia à la Vapiano

Sicherlich kennen die meisten von euch Vapiano und wissen auch, wie unübertrefflich genial die Gerichte dort schmecken! Ich bin eigentlich von der ganzen Aufmachung der Kette fasziniert. Schon das Bezahlsystem via Karte und das live cooking sind der Kracher. Ab und zu gönn ich mir es auch mit Freunden dort mal zu essen und einen schönen Abend zu verbringen! Falls ihr mal in ein Berlin sein solltet, kann ich euch das Restaurant in der Friedrichstraße empfehlen. Am Ku'damm ist es mir meistens zu voll und vom Hauptbahnhof wollen wir erst gar nicht anfangen. Als ich letztes mit Rebekka dort war, hab ich mir das Gericht Pasta Salvia bestellt. Natürlich ein Nudelgericht, wer geht schon in einen Nudeltempel und bestellt dann Pizza? Bitch please. Jedenfalls bin ich super begeistert von dem Gericht gewesen und habe im Internet nach einem Rezept dafür gesucht. Und glücklicherweise auch gefunden. War anfangs etwas skeptisch, aber es schmeckt wirklich zu 99% genauso wie bei Vapiano, weswegen ich es euch einfach zeigen musste :) !


Dieses Rezept reicht für zwei bis drei Personen. Kommt drauf an, wie viel Nudeln ihr kocht. Als erstes die Zwiebel und den Knobi in möglichst kleine Würfel schneiden, den Käse grob würfeln und die getrockneten Tomaten in mundgerechte Stückchen schneiden. Ihr könnt natürlich mit der Mengenangabe variieren, aber ich (als sehr skeptischer Mensch, was Zwiebeln und Knoblauch angeht) mag es so ganz gerne. Außerdem könnt ihr noch eine frische kleine Chili würfeln, die habe ich jetzt aber weggelassen. 

Image and video hosting by TinyPic

Nun kommt der etwas ,,schwerere" Teil. Eigentlich ist daran überhaupt nichts schwer, aber ihr solltet ein verdammt gutes Timing haben. Zunächst Wasser aufsetzen und die Nudeln bissfest kochen. Parallel den Knobi und die Zwiebeln in reichlich Öl in einer großen Pfanne 2-3 min anschwitzen. Danach die Tomaten hinzugeben und alles gut vermengen. Wenn die Nudeln fertig sind, Wasser abgießen, Käse und Salbei in die Pfanne und die Nudeln in der Pfanne mit dem Rest vermengen. Käse und Salbei sollten wirklich nicht lange auf der heißen Platte stehen, sonst schrumpeln die Blätter zusammen und der Käse fängt an zu schmelzen - besser schmeckt es, wenn die beiden Zutaten nur erwärmt werden. Zum Schluss noch ein wenig pfeffern und et voilà - Pasta Salvia ist fertig. (and of course it's veggie)

Image and video hosting by TinyPic

Bon Appétit ! 

Kommentare:

  1. Nomnom! Das sieht aber lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. aah das is ein lieblingsgericht bei vapiano. werd's auf jedne fall mal ausprobiern!! :)

    AntwortenLöschen
  3. sieht suuuper lecker aus! muss ich unbedingt mal ausprobieren :)

    londonandcoffee.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Yummy, das Gericht wird nachgekocht!

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermädchen

    AntwortenLöschen
  5. Sieht echt sehr lecker aus, wird man doch glatt hungrig von :)

    Liebe Grüße x

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, neue Anregungen, persönliche Meinungen und Luftküsse sind erwünscht, Danke !