There's a guiding star no matter what or who you are

Hello everybody ! Ich hoffe bei euch ist alles schick und schön. Letztes Wochenende war Fritsch das erste mal bei mir Zuhause und wir haben einen Lernmarathon veranstaltet (der sich heute definitiv ausgezahlt hat). Samstagabend waren wir dann noch in Magdeburg beim Ballonglühen. Wer sich darunter nichts vorstellen kann: eine Art kleines Festival mit Live-Bühne und als Hauptattraktion leuchteten dann nachts Heißluftballons im Takt der Musik auf. Nur leider hat es geregnet und es wurde unerwartet kalt, aber es war trotzdem schön den Abend mal so zu verbringen. In den letzten Posts habe ich euch ja erzählt, dass ich mal Detox Tee ausprobieren wollte und vor genau zwei Tagen bin ich mit meiner zehntägigen Kur fertig geworden. Das Resultat war eher ernüchternd, da ich so gut wie keine Veränderungen an meinem Körper/Wohlbefinden feststellen konnte. Und schlecht hat er auch noch geschmeckt. Experiment kläglich gescheitert, würd ich mal behaupten. Aber ich will vielleicht nochmal Detox Tee von einer anderen Marke ausprobieren. Wenn es wieder ein Reinfall wird, werdet ihr von meinem Scheitern hören ;) Letzte Woche habe ich meinen ersten Thriller von Sebastian Fitzek gelesen und zwar Die Therapie. Ich hatte sehr, sehr hohe Erwartungen an dieses Buch und besonders an den Autor, da er ja als begnadeter Schriftsteller gilt .. leider muss ich aber sagen, dass ich schon ein wenig enttäuscht war. Das Buch und die Story sind wirklich gut - keine Frage. Gut durchdacht, sehr schön geschrieben und auch interessant. Aber dennoch hatte ich nie wirklich Spannung. Ich suche ein wirklich spannendes, schauriges und vielleicht auch ein wenig makaberes Buch. Vorschläge? Her damit! Momentan probier ich es mit Tess Gerritsen. Ansonsten zeige ich euch heute endlich meinen neuen Rucksack. Ich habe ihn von der Marke Estarer zugeschickt bekommen und bin ganz verliebt. Grün ist nicht meine neue Lieblingsfarbe, sondern meine top secret Lieblingsfarbe haha, in der Schule hatte ich schon eine grüne Mappe und jetzt bin ich unbeabsichtigt wieder auf ein grünes Modell gestoßen. Die Marke ist relativ neu auf dem europäischen Markt und hat wirklich ein paar tolle Teile mit prima Preis-Leistungs-Verhältnis! Schaut es euch an, wenn ihr Lust habt amazon/Estarer. So, genießt noch  schön die sommerlichen 15°C . Freu mich auf den Herbst.

• Schuhe, Strümpfe : H&M • Rock : Topshop • Strumpfhose, Bluse : C&A • Kette, tight garter : DIY • Rucksack: Estarer
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic

Drinking those moments when the blackness would hit

In letzter Zeit liebe ich es Blogs von Engländern, Spaniern oder allgemein nicht-Deutschen zu lesen. Besonders die fashion blogger haben es manchmal einfach mehr drauf, hab ich das Gefühl. Oder sie sprechen mich einfach momentan mehr an. Jedenfalls bin ich durch eben solch einen wundervollen Blog auf tight garter gestoßen, welche ich wirklich sehr sehr cool finde. Erst habe ich bei etsy und ebay geguckt und war schon kurz davor mir eins zu bestellen, aber nein - es geht um Längen einfacher: do it your fucking selfe. Alles was man dafür braucht ist ein breites Gummiband und die Accessoires, mit denen man es verzieren möchte. Ich denke die Bilder sprechen für sich und es bedarf keiner großen Worte mehr. Ist bestimmt nicht mein letztes gewesen :) Hab schon einige Ideen, die ich umsetzen will. Solche heißen Teilchen gehen doch zu fast jedem Outfit klar. Ach, zu guter Letzt ein Tipp: nehmt euch wirklich Zeit damit die Breite abzumessen. Ich hab bestimmt eine Stunde immer hin und her probiert. Aber ich bin momentan auch nicht gerade entscheidungsfreudig, also nehmt euch kein Beispiel an meine eine Stunde. See you my lovely sweethearts.


Image and video hosting by TinyPic

Pasta Salvia à la Vapiano

Sicherlich kennen die meisten von euch Vapiano und wissen auch, wie unübertrefflich genial die Gerichte dort schmecken! Ich bin eigentlich von der ganzen Aufmachung der Kette fasziniert. Schon das Bezahlsystem via Karte und das live cooking sind der Kracher. Ab und zu gönn ich mir es auch mit Freunden dort mal zu essen und einen schönen Abend zu verbringen! Falls ihr mal in ein Berlin sein solltet, kann ich euch das Restaurant in der Friedrichstraße empfehlen. Am Ku'damm ist es mir meistens zu voll und vom Hauptbahnhof wollen wir erst gar nicht anfangen. Als ich letztes mit Rebekka dort war, hab ich mir das Gericht Pasta Salvia bestellt. Natürlich ein Nudelgericht, wer geht schon in einen Nudeltempel und bestellt dann Pizza? Bitch please. Jedenfalls bin ich super begeistert von dem Gericht gewesen und habe im Internet nach einem Rezept dafür gesucht. Und glücklicherweise auch gefunden. War anfangs etwas skeptisch, aber es schmeckt wirklich zu 99% genauso wie bei Vapiano, weswegen ich es euch einfach zeigen musste :) !


Dieses Rezept reicht für zwei bis drei Personen. Kommt drauf an, wie viel Nudeln ihr kocht. Als erstes die Zwiebel und den Knobi in möglichst kleine Würfel schneiden, den Käse grob würfeln und die getrockneten Tomaten in mundgerechte Stückchen schneiden. Ihr könnt natürlich mit der Mengenangabe variieren, aber ich (als sehr skeptischer Mensch, was Zwiebeln und Knoblauch angeht) mag es so ganz gerne. Außerdem könnt ihr noch eine frische kleine Chili würfeln, die habe ich jetzt aber weggelassen. 

Image and video hosting by TinyPic

Nun kommt der etwas ,,schwerere" Teil. Eigentlich ist daran überhaupt nichts schwer, aber ihr solltet ein verdammt gutes Timing haben. Zunächst Wasser aufsetzen und die Nudeln bissfest kochen. Parallel den Knobi und die Zwiebeln in reichlich Öl in einer großen Pfanne 2-3 min anschwitzen. Danach die Tomaten hinzugeben und alles gut vermengen. Wenn die Nudeln fertig sind, Wasser abgießen, Käse und Salbei in die Pfanne und die Nudeln in der Pfanne mit dem Rest vermengen. Käse und Salbei sollten wirklich nicht lange auf der heißen Platte stehen, sonst schrumpeln die Blätter zusammen und der Käse fängt an zu schmelzen - besser schmeckt es, wenn die beiden Zutaten nur erwärmt werden. Zum Schluss noch ein wenig pfeffern und et voilà - Pasta Salvia ist fertig. (and of course it's veggie)

Image and video hosting by TinyPic

Bon Appétit !