where is your costume? - this is my costume

Man stellt sich vieles leichter vor und denkt sich oft so schwer kann das nicht sein, das schaffe ich. Aber meist merkt man schnell, dass dem nicht so ist und man knickt in bestimmten Hinsichten ein, bzw muss Abstriche machen. Ich denke, ihr wisst worauf ich hinaus will. Mittlerweile ist wieder eine Menge Zeit vergangen, in der ich unter anderem was die Uni angeht einen großen Schritt nach vorne schreiten konnte. Falls es dem einen oder anderen was sagt: ich habe endlich das Physikum in der Tasche und befinde mich jetzt im klinischen Abschnitt meines Studiums. Das solls aber auch schon dazu gewesen sein. Ich habe besonders in den letzten vier Monaten gemerkt, wie sehr mir mein altes Leben fehlt. Es ist nicht so, als hätte sich alles von Grund auf geändert, aber einige Vorlieben und Seiten von mir vernachlässige ich. Ich habe damals, vor mittlerweile fast fünf Jahren, diesen Blog hier erstellt, um meine Fotografien irgendwo festzuhalten und sie den Menschen zu zeigen, die sich dafür interessieren. Zwischendurch habe ich auch Gefallen daran gefunden mehr in die modische Schiene zu rutschen oder einfach das zu posten, was mich momentan beschäftigt. An dieser Einstellung, oder besser gesagt an diesem ursprünglichen Gedanken, hat sich nichts geändert. Ich blogge momentan so sporadisch und unregelmäßig, weil ich auch sehr selten fotografiere oder Hobbys auslebe. Aber genau das ändert sich gerade. Vielleicht findet es der eine oder andere lächerlich zu sagen, dass man sein Leben fast ausschließlich dem Studium widmet und kann dies auch gar nicht nachvollziehen - jedoch ist Veterinärmedizin auch ein Teil von mir, den ich immer im Vordergrund halten werde und der mich füllt. Ich merke, dass es dieses Semester ruhiger wird und dies will ich in vollen Zügen ausnutzen. Dieses Wochenende habe ich nach längerem endlich mal wieder fotografiert, oder stand besser gesagt mal wieder vor der Kamera. Nach so langer Zeit war dies zu Beginn wieder sehr ungewohnt, aber nach kürzester Zeit habe ich gemerkt, wie viel Spaß mir das macht. Ich kann und will euch nichts versprechen, aber ich gebe mir selbst das Versprechen wieder mir mehr Zeit für mich selbst einzuräumen. Am kommenden Freitag bin ich zum Beispiel auf einem Marilyn Manson Konzert und ich spüre schon allein beim Gedanken daran ein Feuerwerk in mir. Hoffentlich kann ich ein paar gute Fotos erhaschen. Darüber hinaus habe ich wieder eine neue Tasche von estarer (klick!), die ich euch nicht vorenthalten möchte. Momentan trage ich nur noch estarer-Taschen in der Universität, da sie einen super Stauraum bieten und schön verarbeitet sind. Falls euch das Modell gefällt, könnt ihr es euch HIER bei amazon nochmal genauer anschauen. 

• Hut : H&M • Rock, Bluse : C&A • Stiefel : Deichmann • Kette : six • Tasche : estarer
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic

Kommentare:

  1. tolles outfit, die stiefel sind super :)
    das hört sich doch gut an! solange du happy bist und dir das studium spaß macht, ist doch eh alles okay ;)
    ahhh, ich hab gestern erfahren, dass mein freund für freitag marilyn manson karten gewonnen hat :D also, vielleicht sieht man sich ja!! hihi
    liebste grüße,
    maze

    AntwortenLöschen
  2. Cooles Outfit (yeah, ein Hut)! Die Stiefel und die Rottöne sind herrlich. Viel Spaß beim Konzert!
    Viele Grüße Tea

    AntwortenLöschen
  3. Die Bilder sind wirklich toll, aber ich bin vollkommen verliebt in das letzte Bild. (:

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, neue Anregungen, persönliche Meinungen und Luftküsse sind erwünscht, Danke !