Stil alive in Berlin

Hallo ihr Lieben :) Ich glaube ich habe noch nie solange nicht gebloggt.. aber die zwei Wochen vergingen wie im Flug und eigentlich habe ich gerade (wie immer) auch gar keine Zeit dafür. Am Donnerstag und am Freitag waren die Ersti-Tage in Berlin. Wer ein kurzes Update braucht: Ich fange an zu studieren. In Berlin. Am Montag gehts so richtig los. Wohne in einem Studentenheim. Veterinärmedizin. Ziehe seit zwei Wochen um. Bin immer noch nicht fertig. Die Ersti-Tage waren echt schön! Die Drittis haben sich mega Mühe gegeben und es hat wirklich Spaß gemacht. Zuerst gingen wir in Gruppen eingeteilt, weil 180 Leute auf einmal wären ganz schön heftig, in den Zoo. Danach sind wir dann zum Campus Dahlem gefahren und wurden rumgeführt. Es ist alles wirklich mega interessant und ich freue mich schon total. Besonders auf Anatomie freu ich mich haha, allerdings eher auf den praktischen Teil.Wir bekommen in einer Gruppe zu sechst einen Hund und dürfen an ihm das ganze Semester lang rum schneiden und jegliche Muskeln, Sehnen, Knochen freilegen. In einem halben Jahr ist dann bestimmt nichts mehr übrig ^^ Kann's kaum glauben, dass es jetzt wirklich losgeht. Die erste Nacht im Studentenheim war nicht so pralle. Hatte Angst zu verschlafen und war deshalb ganz schön oft wach, aber an sich gefällt es mir ganz gut. Wenn alles wirklich fertig eingerichtet ist, werde ich auch ein paar Fotos machen. Aber was nützen Fotos, wenn man kein Internet hat?! Der Vertrag ist schon unterschrieben, es muss nur noch der Techniker kommen. Doch bis da mal ein Termin zeitlich klappt, vergehen gefühlte Jahre. Am Freitag gab es die offizielle Begrüßung vom Dekan und dann sind wir zum Campus Düppel gefahren. Vielleicht guckt jemand von euch die Sendung von VOX Menschen, Tiere und Doktoren und kennt die Kleintierklinik Berlin. So ein grünes rundliches Gebäude. Das gehört zur Uni und uns wurde eine Führung dort angeboten. Echt schick und interessant. Zum Abschluss gab es ein nettes Grillen und jede Menge Werbegeschenke. Hauptsächlich Schreibzeug und Futterproben, haha. Blöd nur, dass ich weder Hund noch Katze habe. Aber vielleicht ändert sich das ja irgendwann. Übers Wochenende bin ich wieder nach Hause gefahren, das habe ich auch eigentlich jedes Wochenende vor, dh falls es klappt, denn schon jetzt sind einige Feiern an Samstagen geplant haha. Fängt alles ganz gut an. Aber dennoch ist es noch mega stressig und anstrengend. Ich bin viel und lange mit den Öffentlichen unterwegs, was sich aber wohl kaum in Berlin vermeiden lässt. Wenn alles gut läuft, kann ich nächstes Wochenende wieder bloggen. Heute gibts aber leider keine sexy Fotos. Tut mir leid, wer sich sonst nur die Bilder anguckt, ist vielleicht enttäuscht, aber ich glaube das alles hätte ich in kein passendes Bild verpacken können. Zumal ich meine Kamera nicht bei hatte. Weil es geregnet hat. Donnerstag und Freitag ganztägig. Trotzdem ganz viel Liebe an Euch! 

Kommentare:

  1. Ui das klingt spannend, aber für mich auch etwas gruselig :D Ich könnte niemals ein totes Tier anfassen, geschweige denn ein lebendiges operieren. Daher kann ich auch bei Menschen, Tiere und Doktoren manchmal nicht hinsehen. Aber ich habe großen Respekt vor Leuten, die das können. Egal ob am Menschen oder am Tier.

    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du so gut in deinen neuen Lebensabschnitt gestartet bist, klingt ja alles ziemlich gut :)
    Ich drück weiterhin die Daumen und freue mich auf den nächsten Bericht!

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, neue Anregungen, persönliche Meinungen und Luftküsse sind erwünscht, Danke !